• rbb_media

Coronafälle sorgen für ein frühzeitiges Ende des Australien-Camps

Das Trainingslager der Herren in Canberra muss nach einem Sieg gegen die australischen Junioren und einer Niederlage gegen die australischen Herren aufgrund von Coronafällen bei verschiedenen Mannschaften abgebrochen werden.

Im deutschen Team waren drei Staff-Mitglieder positiv getestet worden, zudem der Teambetreuer, der von australischer Seite gestellt wurde. Ihnen geht es den Umständen entsprechend aber gut. Weitere PCR-Testungen bei den Spielern stellten sich als negativ heraus.

„Gerne hätten wir noch die letzten Testspiele durchgeführt“, sagt Bundestrainer Nicolai Zeltinger mit Blick auf weitere Vergleiche gegen Australien und Japan: „Der positive Teamspirit ist aber schon in den ersten Tagen aufgeblitzt. Sicherlich haben hier auch die neuen Impulse von unserem Sportpsychologen Sebastian Altfeld gegriffen!“

10 Ansichten0 Kommentare