• nicofeisst

Martin Otto benennt Paralympics-Kader der Damen

Aktualisiert: Mai 27

Bundestrainer Martin Otto hat bekanntgegeben, welche zwölf Damen er nach dem Lehrgang in Bonn dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) zur Nominierung für die Paralympics in Tokio vorschlägt. Offiziell nominiert wird am 19. Juli, die Spiele werden am 24. August eröffnet.

Neun Positionen standen bereits vor den Lehrgängen in Bad Honnef und Bonn fest, drei waren noch offen. Nathalie Ebertz wird aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht bei den Paralympics dabei sein, sagte Otto, der die "super Stimmung" lobt: "Die Damen sind hochmotiviert. Wir haben sehr gut trainiert und freuen uns auf Japan.“


Dort wird das Team Germany Rollstuhlbasketball in der Gruppe A auf Vize-Weltmeister Großbritannien, Kanada, Australien und Gastgeber Japan treffen.


Folgende zwölf Spielerinnen wurden zur Nominierung vorgeschlagen:

  • Catharina Weiß (RSV Lahn-Dill/1,0)

  • Anne Patzwald (BG Baskets Hamburg/1,0)

  • Annabel Breuer (RSV Lahn-Dill/1,5)

  • Laura Fürst (RBB München Iguanas/2,0)

  • Johanna Welin (RBB München Iguanas/2,0)

  • Svenja Mayer (Rhine River Rhinos/2,5)

  • Maya Lindholm (BG Baskets Hamburg/2,5)

  • Lisa Bergenthal (RBC Köln 99ers/3,5)

  • Katharina Lang (RBB München Iguanas/4,5)

  • Mareike Miller (BG Baskets Hamburg/4,5)

  • Barbara Groß (Rhine River Rhinos/4,5)

  • Lena Knippelmeyer (BBC Münsterland/RSC Osnabrück/4,5)

343 Ansichten0 Kommentare